MitoCom2014

From Bioblast
Jump to: navigation, search

Header ecosystem 2020.jpg

News - Agenda         O2k-Open Support         O2k-Publications         O2k-Workshops and Events         O2k-Network         O2k-Feedback         NextGen-O2k



MitoCom2014

High-resolution respirometry
Publications in the MiPMap
MitoCom

Innsbruck AT, 2014 Oct 16. MitoCom Tyrol - a success story.

»

MitoCom O2k-Fluorometer (2014-10-16) MiPNet

Abstract: MitoCom closing event and perspectives. Innsbruck, Austria; 2014 October 16


Labels:






ORO, 2014, MitoCom 

MitoCom 2014

Time: 14:15-17:30
Location: Pulverturm, Institute of Sport Science, Fürstenweg 189, Leopold-Franzens-University Innsbruck
Registration: www.standort-tirol.at


Programme

 Programme Standortagentur


Chair: Helmut Klocker, Institute of Urology, Medical University Innsbruck
  • 14:15 Petra Stöckl, Standortagentur Tirol: Welcome
  • 14:30 Christoph Maack, Clinic for Internal Medicine III, Saarland University Medical Center, Homburg, Germany: Bendavia – a new mitochondrial drug targeted at myocardial energetics in heart failure.
  • 15:00 Erich Gnaiger, Medical University of Innsbruck and OROBOROS INSTRUMENTS, Innsbruck: Instrumental and scientific highlights of the K-Regio project K-Regio MitoFit - the O2k-Fluorometer.
  • 15:30 Dominik Pesta, Institute of Sport Science, Univ Innsbruck: Exercise training in hypoxia – application of high-resolution respirometry with permeabilized muscle fibres. - An Erwin-Schrödinger postdoc (Yale, USA) returns to Innsbruck.
  • 15:45 Johannes Burtscher, Medical Univ Innsbruck: Region-specific differences in the activity of mitochondrial Complexes I and II in the mouse brain. - An ongoing PhD-project (MUI).
  • 16:00 Bernd Schöpf, Medical Univ Innsbruck, Project Oncotyrol: OXPHOS analysis in small prostate biopsies. - An ongoing PhD-project (MUI).
  • 16:15 Florian Hoppel, Institute of Sport Science, Univ Innsbruck and OROBOROS INSTRUMENTS: Mitochondrial function in blood cells: a perspective. - Towards a PhD-project (LFU).
  • 16:30 Perspectives: mitochondrial health and disease – towards a mitochondrial lifestyle?
General discussion - MiPArt: Mitchell's dream
  • 17:00 Buffet - Networking - Open Innovation


MitoCom 2011-2014: highlights


Licht in die Kraftwerke der Zellen – Das O2k-Fluorometer

Das Projekt MitoCom befasst sich mit Mitochondrien – das sind die biochemischen Kraftwerke der Zellen. MitoCom – mitochondriale Kompetenz – hebt die besondere Bedeutung der mitochondrialen Funktion für Diagnose und Therapie besonders von vermeidbaren degenerativen Krankheiten wie Diabetes 2, Alzheimer und manche Krebsarten hervor. Mitochondriale Funktion ist entscheidend für jeden alltäglichen Schritt und wird besonders mit zunehmendem Alter von gesunder sportlicher Betätigung und Ernährung geprägt. Bewegung stimuliert nicht nur die Lungenatmung sondern auch die innere Atmung oder Zellatmung, also den Sauerstoffverbrauch durch die Mitochondrien. Im Fokus von MitoCom steht die technische Entwicklung und Anwendung der hochauflösenden Messung der Zellatmung. Als messtechnische Innovation wurde die hochauflösende Respirometrie mit der fluorometrischen Analyse von reaktivem Sauerstoff kombiniert. Dieses optische Verfahren bringt Licht in die Kraftwerke der Zellen, durchleuchtet mit höchster Präzision Funktionen und Zustände unserer Zellen, die bisher nur isoliert von deren Atmungsfunktion untersucht werden konnten. Die Diagnose mitochondrialer Funktionen stellt eine moderne Herausforderung an die biomedizinische Forschung und Entwicklung dar. Die bekannten freien Radikalen sind Ursachen für altersbedingte Krankheiten, welche unseren Bewegungsapparat aber auch die Gedächtnisleistung einschränken, können auch zu Krebs führen und sind in geringer Konzentration dennoch für eine Vielzahl physiologischer Funktionen lebenswichtig. Der Einsatz von Antioxidantien stellt deshalb eine schwierige und widersprüchliche Thematik in der Vorsorgemedizin dar. Neue Einsichten und optimierte Therapieansätze können aus der Erforschung der Zusammenhänge zwischen mitochondrialem Sauerstoffumsatz, mitochondrialen Schäden und Sauerstoffradikalproduktion gewonnen werden. Dabei soll die neue Methode der O2k-Fluorometrie einen wesentlichen Beitrag leisten: Als erstes Messgerät weltweit ermöglicht das Fluoreszenzmodul (eine Vorstufe des O2k-Fluorometers) in Kombination mit dem Oxygraph-2k eine Analyse der wichtigsten Zellparameter in einem Experiment unter den gleichen Bedingungen. Bereits während der dreijährigen Laufzeit des MitoCom Projekts konnte das O2k-Fluoreszenzmodul erfolgreich eingeführt und an über 100 international führende Labors verkauft werden. Das verspricht neue Einsichten in die Kraftwerke der Zellen und könnte der mitochondrialen Forschung zu einem breiten Durchbruch verhelfen.

Participants

Name Institution
Blakey Brian Stealth Peptides Inc., Newton, MA, USA
Blatzer Michael Dept of Hygiene and Medical Microbiology, Medical University Innsbruck
Brix Andreas Innsbruck Tourismus
Eder Iris Div of Experimental Urology, Medical University Innsbruck
Fasching Mario AT Innsbruck OROBOROS, OROBOROS INSTRUMENTS
Fontana-Ayoub Mona AT Innsbruck OROBOROS, OROBOROS INSTRUMENTS
Gatterer Hannes AT Innsbruck Burtscher M, Inst of Sport Science, University Innsbruck
Glückert Robert Dept of Otorhinolaryngology, Medical University Innsbruck
Gnaiger Andrea AT Innsbruck OROBOROS, OROBOROS INSTRUMENTS
Gradl Lukas Software security networks, Innsbruck
Gradl Philipp WGT-Elektronik GmbH, Kolsass
Harrison David K AT Innsbruck OROBOROS, OROBOROS INSTRUMENTS
Harrison Eileen
Holotta Markus Dept of Radiology, Medical University Innsbruck
Huber Lukas Dept of Cell Biology, Medical University Innsbruck; Oncotyrol
Kelly Gene Stealth Peptides Inc., Newton, MA, USA
Khalid Sana D Swarovski Research Laboratory, Visceral, Transplant and Thoracic Surgery, Medical University Innsbruck
Klarod Kultida AT Innsbruck Burtscher M, Inst of Sport Science, University Innsbruck
Klocker Helmut Dept of Urology, Medical University Innsbruck
Krumschnabel Gerhard AT Innsbruck OROBOROS, OROBOROS INSTRUMENTS
Ladawan Suphannika AT Innsbruck Burtscher M, Inst of Sport Science, University Innsbruck
Laner Verena AT Innsbruck OROBOROS, OROBOROS INSTRUMENTS
Johnson Chacko Lejo Dept of Otorhinolaryngology, Medical University Innsbruck
Schwarzer Christoph Dept of Biophysics, Inst of Pharmakology, Medical University Innsbruck
Schrott-Fischer Anneliese Dept of Otorhinolaryngology, Medical University Innsbruck
Stöckl Petra Standortagentur Tirol, Innsbruck
Valentini Robert Innsbruck Tourismus
Zangradi Luka Dept of Biophysics, Inst of Pharmakology, Medical University Innsbruck


MitoGlobal
Listed under MitoGlobal Events.